Licht- und Ausblicke

Guten Tag, liebe Leserinnen und Leser,

ein Jahr der Nachrichten neigt sich dem Ende zu. „Nachrichten“: ein Wort, das in diesem Jahr besonders viele Assoziationen weckt. Ob man nun zuerst an gute oder an schlechte denkt, Fakt ist: Die Menschen konsumieren aufgrund der vielen Krisen wieder mehr Nachrichten. Und sie tun es eben nicht nur in ihrer Filterblase in den Sozialen Medien, sondern auch über die klassischen News-Medien wie Tagesschau, Nachrichtensender und andere seriöse Kanäle. Das haben Erhebungen kürzlich gezeigt. Das, darauf können wir uns bestimmt einigen, ist schon mal eine gute Nachricht.

Dass das viel mit Krisenherden – also schlechten Nachrichten – zu tun hat, die uns im Moment beschäftigen, ist selbstverständlich nicht zu leugnen. Doch auch, wenn es kontraintuitiv klingt: 2022 ist auch ein Jahr der guten Nachrichten gewesen. Wir merken das nur vor lauter Krisenstimmung schon gar nicht mehr. Deshalb möchte ich in der Rhetorischen Zeitlupe in dieser Ausgabe einmal den Blick darauf lenken. Denn was wir konsumieren, prägt, wie wir kommunizieren. Ich wünsche mir, dass wir in 2023 wieder konstruktiver reden und argumentieren – den Krisen zum Trotz, und gerade wegen ihnen.

Wie sehr uns das angespannte gesellschaftliche Klima beeinflusst, spürt man vor allem daran, mit welcher Intensität öffentliche Debatten zu schwierigen Themen geführt werden. In meinem Fachartikel Nicht demonstrieren ist auch keine Lösung beschäftige ich mich mit der Diskurskultur anhand eines besonders kontroversen Beispiels: der Diskussion um die Protestaktionen von Klimaaktivisten.

Ganz bestimmt eine gute Nachricht ist das bevorstehende Weihnachtsfest. Vielleicht geht es Ihnen wie mir als Vater: Noch mehr Freude, als beschenkt zu werden, macht mir das Schenken. Weil Geschenke zu finden aber bekanntermaßen jedes Jahr schwieriger wird, habe ich in diesem Newsletter zwei originelle Geschenkideen für Sie: eine zum Erleben und eine zum Anfassen. Beide können Sie direkt mit einem Klick aus diesem Newsletter heraus bestellen. Alle Details erfahren Sie in den Geschenkideen weiter unten.

Zu welchen Einsichten das Gespräch über prägende Erlebnisse führen kann, zeigt das Buch Die Begegnung von Jochen Schweizer, das ich Ihnen im Empfehlens-Wert vorstelle. Es ist in weiten Teilen in Dialogform verfasst. Im Lieb-Link gibt es gute Klima-News – kein Scherz. In der Rubrik Gewinnspiel gibt es ebenfalls gute Neuigkeiten (zumindest für die drei Gewinner der letzten Ausgabe) und eine neue Chance für Sie.

Über meinen unerschütterlichen Optimismus beschweren können Sie sich am besten direkt bei unserer nächsten Begegnung. Werfen Sie am besten so bald wie möglich einen Blick in den Kalender mit meinen Öffentlichen Terminen für 2023.

Ich wünsche Ihnen ein wunderbares Weihnachtsfest mit viel Zeit und, allen Krisen zum Trotz, auch viel Muse für besinnliche Gespräche – auch wenn gerade das an Weihnachten manchmal eine Herausforderung ist. Nicht reden ist nämlich auch keine Lösung …

Kommen Sie gut an!

Ihr René Borbonus

Hier geht’s zum gesamten Newsletter.

 

< Zurück zum Blog

Sie interessieren sich für einen Vortrag?

Lassen Sie einen Mann zu Wort kommen, der andere die Kunst der Rede lehrt: René Borbonus

Sie interessieren sich für einen Vortrag?

Lassen Sie einen Mann zu Wort kommen, der andere die Kunst der Rede lehrt: René Borbonus

Offene Trainings: Überzeugungskraft ist spürbar

Lernen Sie überraschende Rhetorik und gewinnen Sie Souveränität
in drei Schritten

Offene Trainings: Überzeugungskraft ist spürbar

Lernen Sie überraschende Rhetorik und gewinnen Sie Souveränität
in drei Schritten

Aktuell

Große Bögen spannen: Die Suche nach dem großen Narrativ
24. April 2024
Die Geschichte eines Europäers, die Geschichte Europas
23. April 2024
Lieb-Link – April 2024
23. April 2024

Der Communico-Newsletter

Der Communico-Newsletter.

Mit Content, der Kommunikation auf ein neues Level hebt.
Nur 5x im Jahr.

Bitte füllen Sie das Pflichtfeld aus.

Anstehende Veranstaltungen

Alle Veranstaltungen